Ein Jahresrückblick

Ihr Lieben,

„Schönlinge.Das Projekt“ ist in den Weihnachtsferien und weil ja Weihnachten das Fest der Liebe ist, drehe ich kurz den Kitsch-Swag rauf! Was bleibt mir rückblickend auf das vergangene (Projekt-)Jahr zu sagen außer: WOW! ICH RASTE AUS! BIN GEFLASHT UND FREU MIR EIN 2. LOCH IN DEN BAUCH.

Eine absolut ereignisreiche, super positive und erfolgreiche Zeit liegt hinter uns. In meinen kühnsten Träumen hätte ich nie zu hoffen gewagt, dass das Projekt eine derartige Dimension erreichen und die Resonanz von Menschen „mit Haaren“ und den Medien dermaßen groß sein würde.

Begonnen bei dem allerersten Artikel in der go-feminin im Februar, dem ersten Aufruf zur Projektteilnahme in der Facebookgruppe über die ganze aufregende Zeit zwischen Mai und Juli, wo ich täglich bestimmt fünf Mal dem kleinen roten Herzchen auf Startnext beim „Wachsen“ zusah und dem Fundingziel entgegen fieberte. Im Juli dann das Knacken des Fundingziels mit unglaublichen 5.126€, 241 Fans und 113 Ermöglicher*Innen. Nach einer kurzen Sommerpause legten Ingrid und ich zwischen September und November stolze 1.325km zurück und besuchten 12 wunderschöne Frauen in NRW und Niedersachsen. Es entstand ein Blog, eine neue Facebookseite, eine interne Koordinationsgruppe mit den Schönlingen und ein neuer E-Mail Account. Nach einem wahnsinnig tollen Artikel in den Westfälischen Nachrichten, kamen Anfragen von WDR Lokalzeit Münsterland und den Lokalzeitgeschichten. Wir gaben 2 Interviews für Radio und 6 Zeitungen, waren im Kölner Treff, haben insgesamt 30 Selfies und Andenken an die zahlreichen Ermöglicher*innen geschickt, unzählige E-mails und Fanpost beantwortet, mit der Suche nach Ausstellungsräumen begonnen und unseren Blog gepflegt! Jetzt ist erstmal Pause ;) Im neuen Jahr geht es weiter mit der Planung der nächsten Besuche und der Vernissage.

Bleibt mir also „nur noch“ Danke zu sagen ;) Ich danke euch lieben Menschen, nah und fern, für eure Unterstützung auf welche Art auch immer – per liebem Zuspruch und emotionalem Support, mit herzlichen Umarmungen, reich gedeckten Kaffeetischen, Leihgabe von Autos, Liebesbotschaften auf unserer Pinnwand, Finanzspritzen und und und…

Danke an die 12 Schönlinge, die wir bisher besuchen durften. Ihr habt mich echt alle umgehauen! Danke für euer Vertrauen, eure Neugier und Wärme. Ich freue mich auf die anderen 13, die wir noch besuchen und die gerade ganz geduldig auf uns warten :*

Und weil Weihnachten ist, eine kleine Liebesbotschaft an Ingrid: Ohne Dich wäre Schönlinge halt einfach nicht Schönlinge! Ich könnte mir das Projekt mit keinem anderen Menschen an meiner Seite vorstellen! Simple as it is! Danke für all Deine Zeit, Deine Hingabe, Wertschätzung, Geduld und Deine Liebe in allen Dingen! Schön, dass es dich gibt! Ich fühle mich total beschenkt mit Dir an meiner Seite, lerne von und wachse mit Dir! Ich hab Dich ganz doll lieb! Ich freu mich auf die gemeinsame (Projekt-)Zukunft mit Dir, Herzensschöne!

Ich wünsche allen wunderschöne, ruhige und friedliche Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2016! Ich freue mich drauf!

Liebst,
Lisa

Advertisements

11 Besuche – ein Zwischenstand

Ihr Lieben,
Schönlinge.Das Projekt hat nun seit dem 12. September schon 11 Frauen besucht und rund 1.325 km quer durch Deutschland zurück gelegt. Jetzt steht ein kleines Winterpäuschen ins Haus. Wir drehen noch mit dem Team von Lokalzeitgeschichten und ich trete am 13.November im Kölner Treff im WDR auf. Wir lassen erst einmal die ganzen Eindrücke sacken, ordnen das Material, verschicken Dankeschöns und Souvenirs an die Ermöglicher*innen und machen uns an die Planung für die nächsten Termine.

Danke an alle lieben bisherigen Schönlinge mit ihren Familien, die uns so herzlich aufnehmen auf unserer Reise. Es waren tolle, intensive Begegnungen bis jetzt und wir freuen uns über jede einzelne, die im Projekt mitwirkt.

Danke an alle wundervollen Menschen, die Ingrid und mich so liebevoll unterstützen beim ganzen Projekt.

Danke an Familie Zabel für die freundliche Leihgabe des roten Flitzers und eure lieben offenen Ohren und Arme, wenn ich bei euch als erste Anlaufstelle von den Besuchen zurück komme.

Und Danke natürlich an alle Ermöglicher*innen der Crowdfundingkampagne, ohne deren finanzielle Unterstützung dieses Projekt gar nicht möglich wäre!

Auf unserem Blog hier, gibt es nun neue Zeitungsartikel und Einträge zu den Besuchen zu lesen. Viel Spaß beim Stöbern!

Liebe Grüße,

Lisa

20150912_132133

Die ersten Besuche

Wahnsinn!

Genau vor einer Woche haben Ingrid und ich nun begonnen die Schönlinge zu besuchen und wir hatten drei ganz wundervolle Begegnungen mit drei ganz tollen Frauen. Ich war total begeistert und bewegt nach jedem einzelnen Besuch, dass uns so herzlich die Türen und Herzen geöffnet wurden. Stundenlang haben wir bei Kaffee, Tee und Kuchen über Gott und die Welt (und ja okay, auch Haare oder nicht Haare, das war oft die Frage) diskutiert und gelacht und natürlich Fotos gemacht ;). Ich bin sehr sehr dankbar für diese superschöne und intensive Erfahrung! Unter .Schönlinge findet ihr nun auch den ersten Beitrag zu unserem Besuch bei Inja. Viel Spaß beim Lesen!

20150912_131541

Schönlinge im Fernsehen

Besuch vom WDR :)

Donnerstag war ein Superteam vom WDR bei Ingrid zu Hause, um einen Beitrag über Schönlinge zu drehen.Dieser wird am 11.September in der Lokalzeit Münsterland zu sehen sein oder aber in der Mediathek nach der Sendung :
zur Mediathek…
(Und Lisa kommt live als Studiogast :D Hach, ist das alles aufregend!)

Hier ein paar Eindrücke vom Vormittag:

20150903_12281620150903_12310820150903_12391520150903_123954

Es geht los :)

Liebe Menschen,

es kann los gehen! Erste Fototermine sind vereinbart und am Donnerstag entsteht ein TV-und Radiobeitrag über Schönlinge. Wir sind schon sehr gespannt!

Diesen Blog möchten wir nutzen, um von unseren Fotoreisen zu erzählen (oder von den Schönlingen erzählen zu lassen), euch erste Ergebnisse zu zeigen und euch damit auf dem Laufenden zu halten!

Weiterhin wird es auch unser startnext.com/schoenlinge-Profil geben.

Wir freuen uns über eure Kommentare und Fragen.

Bis bald,

Lisa